St. Galler Rapsöl

CHF 3.90CHF 150.00

Standard auf hohem Niveau

Das St. Galler Rapsöl gilt europaweit als anerkannteste Delikatesse. Kein anderes Rapsöl hat die internationale DGF-Medaille häufiger gewonnen als unseres. Es hat einen saatigen, nussigen Geschmack und gehört mittlerweilen in vielen Haushalten der Schweiz zum Standard-Salatsaucenöl.

Clear
inkl. MWST zzgl. Versandkosten h

Ölbeschreibung

Raps wurde bis in die Dreissigerjahre in der Schweiz noch kaum kultiviert. Heute werden im Kanton St. Gallen rund 75 Hektaren angebaut. Das St. Galler Öl wird aus Pflanzensamen gewonnen – so auch das Rapsöl. Nach dem Pressen wird das Rohöl im Kühlraum ruhen gelassen. Dabei setzen sich die Schwebeteilchen und die Trubstoffe auf dem Boden des Chromstahltanks ab. Das Öl klärt sich selbst ohne filtriert zu werden. Man spricht bei diesem schonenden Verfahren von Sedimentation. Rapsöl ist das wohl am meisten verbreitete Pflanzenöl in Mitteleuropa und zugleich auch eines der gesündesten. Raps spendet ein hochwertiges Öl mit zirka 9% Omega-3-Fettsäuren sowie bemerkenswerten Mengen an Vitamin E und weiteren sekundären Pflanzenwirkstoffen. Rapsöl ist vielseitig verwendbar. Der Anteil an Omega-3-Fettsäuren und der feine Geschmack machen es zum beliebtesten Salatöl des Nordens.

Unser Tipp

Stellen Sie eine Salatsauce aus dem St. Galler Rapsöl und unserem Aceto San Gallico her und verfeinern Sie diese mit unserer Mayonnaise aus kaltgepresstem St. Galler Rapsöl, frischen Kräutern und Walnusskernen. Das St. Galler Rapsöl wurde schon mehrfach für seine herausragende Qualität in nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet.

Es hat einen feinsaatigen, nussigen Geschmack und ist über ein Jahr haltbar.

Inhalt

9g Omega-3-Fettsäuren pro 100g
Vitamin E Aktivität 37.3mg pro 100g

Nährwerte pro 100ml

Energie 3370kJ (819kcal)
Fett, davon

gesättigte Fettsäuren

einfach ungesättigte Fettsäuren

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

91g

6g

55g

25g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0g

0g

Ballaststoffe 0g
Eiweiss 0g
Salz 0g

Zander

mit Regenbogenforelle und Basilikum

Zander

    • 1 Zanderfilet (ca. 500g)
    • Salz und Pfeffer
    • 2 EL St. Galler Rapsöl
    • 1 Regenbogenforellenfilet
    • 2dl St. Galler Rapsöl

Basilikum-Gersten-Porridge
Paste

    • 50g Basilikum/Basilikumöl
    • 50g Spinat
    • 50g St. Galler Rapsöl
    • 50g Wasser
    • 10g Pinienkerne
    • Salz und Pfeffer

Porridge

    • 1 Stk. Zwiebel
    • 30g Butter
    • 200g Rollgerste
    • 7do Wasser
    • 4dl Gemüsebuillon
    • 100g Basilikumpaste
    • 50g Butter
    • 5g frischer Basilikum
    • Salz und Pfeffer

Pak Choi

    • 2 Stk. Pak choi
    • 10g Ingwer eingelegt
    • 3 EL St. Galler Haselnussöl
    • 10g Zucker
    • Salz und Pfeffer

Rezept für
4 Personen

Zubereitung
1 h

Koch-/Backzeit
20 min.

Tipps
Falls ein nussiger Geschmack im Porridge gewünscht ist, kann auch ein Nussöl anstelle des Rapsöls verwendet werden.

Die Haut des Fischs kann auch entfernt werden, wenn diese nicht erwünscht ist.

Zander

Zanderfilet entgräten, Haut entfernen und in 4 gleichmässige Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. St. Galler Rapsöl in Bratpfanne erhitzen und Zander 4 min. auf Fleischseite sautieren, drehen, 1 min. ziehen lassen und anrichten. Das Regenbogenforellenfilet zupfen, enthäuten und in 4 gleichmässige Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2dl St. Galler Rapsöl in eine kleine Gratinform geben 50 °C Umluft, 20 min. vorheizen, Forelle beigeben 10 min. garen, vorsichtig herausnehmen, auf den heissen Porridge geben und anschliessend servieren.

Basilikum-Gersten-Porridge

Paste

Basilikum waschen und mit Basilikumöl in Mixbecher geben. Spinat, St. Galler Rapsöl, Wasser und Pinienkerne beigeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einer feinen Paste mixen, passieren (wenn nötig) und kühlstellen.

Porridge

Zwiebel schälen und hacken. Butter in einer Bratpfanne erhitzen. Zwiebel und Gerste glasig dünsten dann mit Wasser auffüllen und ca. 20 min. kochen (bis Wasser verdunstet ist). Gemüsebouillon nach und nach beigeben bis die Gerste weich und trocken ist. Basilikumpaste beigeben und cremig dünsten. Basilikum in feine Streifen schneiden und zusammen mit Butter unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, aufkochen und anschliessend anrichten.

Anrichten

20g Spinat mit Basilikumöl anmachen und salzen. Anschliessend Porridge in die Mitte der Teller geben, Zanderrolle in die Mitte des Porridges stellen, mit dem Spinat garnieren und mit Basilikumöl nappieren.

Rezept und Bilder erstellt durch:

© St. Galler Öl | 2021