Wir pressen für Sie

verschiedene Ölsaaten

Für Ihren eigenen Gebrauch können Sie nach Absprache Ihr Saatgut vorbeibringen und wir pressen es für Sie. Die Baumnüsse pressen wir nur von Januar bis April. Für das Verarbeiten und Pressen von Spezialsorten fragen Sie uns bitte an.

Rufen Sie uns vor der Anlieferung bitte an: 071 394 53 15

NUR GESUNDE, SAUBERE UND TROCKENE ROHSTOFFE ERGEBEN EIN HOCHWERTIGES ÖL.

Pressgebühr Preis Mindestmenge
Baumnüsse ganz mit Schale Fr. 5.00 pro kg > 10 kg (ca. 2 Liter)
Baumnusskerne Fr. 6.00 pro kg > 10 kg (ca. 4 Liter)
Rapskerne Fr. 1.30 pro kg > 150 kg (ca. 50 Liter)
Leinsamen Fr. 1.30 pro kg > 150 kg (ca. 50 Liter)
Leindottersamen Fr. 2.00 pro kg > 150 kg (ca. 50 Liter)
Sonnenblumenkerne
___
zusätzlich schälen für die Ölherstellung
Fr. 1.30 pro kg
___
Fr. 0.29 pro kg
> 150 kg (ca. 50 Liter)
___
> 1000 kg

Sie können selbst entscheiden, wie viel mal Sie Ihr eigenes Öl sedimentiert haben möchten. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

Rohöl

Beschaffenheit Trüb mit vielen Schwebeteilchen
Abholbereit ab 1 Monat
Behandlung nötig Ja, selbst absetzen lassen
Gebühr Im Presslohn inbegriffen

Truböl (1x sedimentiert)

Beschaffenheit Leicht trüb
Abholbereit ab 2 Monate
Behandlung nötig Allenfalls Dekantieren
Gebühr Fr. 20.00 pro Auftrag

Reinöl (2x sedimentiert)

Beschaffenheit Klares Öl
Abholbereit ab 3 Monate
Behandlung nötig Nein, konsumfertig
Gebühr Fr. 40.00 pro Auftrag

Grundsätzlich füllen wir nur in unsere Gebinde ab. Sie können aus unserem Sortiment auswählen:

Gebinde Preis inkl. abfüllen Preis exkl. abfüllen
Maraska-Ölflasche 10cl Fr. 2.50 pro Flasche Fr. 1.50 pro Flasche
Maraska-Ölflasche 25cl Fr. 2.50 pro Flasche Fr. 1.50 pro Flasche
Maraska-Ölflasche 50cl Fr. 2.70 pro Flasche Fr. 1.70 pro Flasche
Blechkanister 1l Fr. 4.20 pro Kanister Fr. 3.00 pro Kanister
PET-Flasche 1.5l Fr. 2.00 pro Flasche Fr. 0.70 pro Flasche
Bag-in-Box 10l Fr. 10.00 pro Bag-in-Box Fr. 5.00 pro Bag-in-Box
Eimer 10l Fr. 5.00 pro Eimer Fr. 5.00 pro Eimer

alle Preise exkl. 7.7% MwSt. und exkl. Etikettieren

Sämtliche Gebinde werden mit einer kleinen Chargen-Etikette versehen, so dass keine Verwechslungen geschehen können. Speziell für das Nussöl haben wir eine eigene Etikette (Fr. 0.98/Stück) kreiert, die wir auf Wunsch direkt auf die Gebinde aufkleben.

Die Presschipsrücknahme ist gratis.

Wir benachrichtigen Sie, sobald Ihr Öl abholbereit ist.

Nussöl vom eigenen Nussbaum

Wir machen es möglich

Bevor Sie Ihre frisch geknackten Nusskerne oder Nüsse zu uns bringen, füllen Sie sie in luftdurchlässige Säcke ab und beschriften Sie jeden Sack mit Ihrem vollständigen Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wenn Sie eingefrorene Nusskerne pressen lassen wollen, dann bringen Sie die Nusskerne im verschlossenen Gefrierbeuteln zu uns. Gefrorene Nüsse nehmen von der Umgebungsluft beim Auftauen sehr viel Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf und können kaum mehr gepresst werden. Die Nüsse werden in der Annahmereihenfolge gepresst. Der Pressvorgang dauert einige Stunden, so dass Sie nicht auf Ihr Öl (Rohöl) warten können. Das frisch gepresste Öl enthält viele Trübstoffe, die sich zuerst absetzen sollten. Nach ca. 4 Wochen ist Ihr Öl noch leicht trüb und sollte allenfalls noch ein zweites Mal sedimentiert werden.

So kann es bis zu drei Monate dauern, bis Ihr Öl abholbereit ist. Bitte machen Sie sich be­reits vor der Ablieferung Gedanken, in welcher Form Sie das Öl zurücknehmen wollen. Am häufigsten wünschen unsere Kunden Reinöl, das fertig sedimentiert, konsumfertig in 2.5 dl Maraska-Ölflaschen abgefüllt wurde. Je nach Absetzgrad der Schwebeteile unter­scheiden wir zwischen Rohöl, Truböl und Reinöl.

Was ist wichtig für eine gute Ölqualität?

Rohstoff

Nur aus erstklassigen Rohstoffen kann etwas Feines hergestellt werden.

Öl ist ein sehr starker Geschmacksträger und kann Aromen aber auch Fehlgeschmack verstärken. Allfällige Qualitätsmängel bei Ihren Nüssen werden sich unweigerlich im Geschmack des Öls zeigen. Für die Qualität des Nussöls ist deshalb das sorgfältige Arbeiten beim Auflesen, Säubern, Trocknen, Sortieren und Lagern entscheidend!

Auflesen und Säubern

Nüsse müssen zwei bis dreimal pro Woche aufgelesen werden.

Lesen Sie die Nüsse nur von jenen Bäumen zusammen, unter denen keine Tiere weiden. An der Nussschale darf kein Schmutz haften und keine Reste der schwarzen Aussenschale. Nüsse müssen unmittelbar nach dem Auflesen gewaschen werden.

Trocknen

Nüsse müssen sofort nach dem Sammeln getrocknet werden.

Nach dem Waschen müssen die ganzen Nüsse zum Trocknen ausgelegt und in den ersten Tagen mindestens zweimal täglich gewendet werden. Wichtig ist eine gute Luftzirkulation bei einer Temperatur nicht über 25 °C, da die Nüsse sonst ranzig werden. Hilfreich kann ein Gebläse oder Luftentfeuchter sein. Grosse Nüsse brauchen länger zum Trocknen und müssen öfter gewendet werden.

Die Nüsse müssen so trocken sein, dass sie lagerfähig sind: Öffnet man eine Nuss, so muss die Trennwand zwischen den Nusshälften knackend brechen. Ist sie noch elastisch, muss noch weiter getrocknet werden.

Sortieren

Schlechte und übergrosse Nüsse (Kaliber > 36 mm) können wir nicht zu Nussöl pressen.

Kleine Nüsse hingegen bringen meist eine hohe Ölausbeute mit einer guten Qualität.

Lagern der ganzen Nüsse

Nur trockene Nüsse lassen sich lagern. Je kühler und trockener gelagert wird, umso besser bleibt die Qualität!

Bei zu warmer Lagerung können Vorratsschädlinge innert kürzester Zeit die Kerne der Nüsse anfressen und ungeniessbar machen. Bei feuchter Lagerung können getrocknete Nüsse wieder Feuchtigkeit aufnehmen und
es kann Schimmel entstehen. Machen Sie eine Stichprobe: Öffnen Sie mindestens 100 Nüsse und kontrollieren Sie diese auf Schimmelbefall und schwarze Kerne. Bei einem Befall von mehr als 5 % raten wir Ihnen von einer Weiterverwendung ab. Öl aus schimmligen oder bereits ranzigen Nüssen wird Sie geschmacklich nicht befriedigen und auch nicht lange haltbar sein.

Baumnüsse sollten etwa 3 Monate gelagert werden, bevor sie gepresst werden. Ab Neujahr ist die Ölausbeute bei den Baumnüssen am grössten. Je länger Sie die Nüsse lagern, umso mehr leidet die Qualität der Nüsse. Baumnüsse sollte bis im April zur Lohnpressung gebracht werden – ausser sie werden gekühlt aufbewahrt.

Lagern der Nusskerne

Am besten gefrieren Sie die Nusskerne im Tiefkühler ein.

Bei Zimmertemperatur sind die Nusskerne nicht lange haltbar. Sie werden schon bald
ranzig und von Vorratsschädlingen befallen.

Wir benachrichtigen Sie, sobald Ihr Öl abholbereit ist.

© St. Galler Öl | 2021