St. Galler Mohnöl

CHF 6.90CHF 387.00

Die Wiederentdeckung

Unser mehrfach ausgezeichnetes St. Galler Mohnöl hat einen äusserst aromatischen, würzigen Mohngeschmack mit einem sehr langen Abgang. Die typischen Aromen lassen Rohkost- sowie Bittersalate zu einem Erlebnis werden. Es kann aber auch für eine würzige Fleischmarinade verwendet werden.

Clear
inkl. MWST zzgl. Versandkosten h

Ölbeschreibung

Im Jahre 1942 bauten noch 158 Landwirte im Kanton St. Gallen Mohn an. Es wurde damals mehr Mohn als Raps angepflanzt. Dann verschwand der Mohnanbau gänzlich.

Seit wir kaltgepresste Öle herstellen (2006), wird im St. Galler Fürstenland wieder Mohn angebaut. Die geernteten Samen werden getrocknet, gereinigt und bei nur 37 °C gepresst. Anschliessend wird das Rohöl sedimentiert und – wie alle St. Galler Öle – ohne Zugabe von Hilfsstoffen abgefüllt. Es bleibt über ein Jahr lagerfähig.

Mohnöl ist aufgrund seines hohen Gehaltes an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (v. a. Omega-6-Fettsäuren) ein sehr gesundes Öl. Unser mehrfach ausgezeichnetes St. Galler Mohnöl hat einen äusserst aromatischen, würzigen Mohngeschmack mit einem sehr langen Abgang.

Unser Tipp

Wegen seines feinen und würzigen Geschmacks eignet es sich hervorragend für Rohkost- und Bittersalate und schmeckt zu jedem Gemüse. Aus Mohnöl lassen sich auch köstliche, würzige Marinaden herstellen. Unser Kochtipp: Lachsstreifen in Mohnsamen wenden, anbraten und mit wenig Mohnöl überträufeln. Bringen Sie den einzigartigen Duft des Mohnfelds in Ihre Küche!

Das kaltgepresste Mohnöl ist ein Jahr haltbar. Nach dem Öffnen sollte es kühl gelagert werden.

Nährwerte pro 100ml

Energie 3370kJ (819kcal)
Fett, davon

gesättigte Fettsäuren

einfach ungesättigte Fettsäuren

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

91g

10g

11g

65g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0g

0g

Ballaststoffe 0g
Eiweiss 0g
Salz 0g

Gebratene Entenbrust

mit Butternuss-Kürbis-Sauce und Venere-Risotto

Gebratene Entenbrust

    • 4 Entenbrüste
    • 2 Zweige Thymian
    • 1 Knoblauchzehe

Butternuss-Kürbis-Sauce

    • 1/2 Butternuss-Kürbis
    • 1 Zwiebel
    • Fett von der Ente
    • 1dl Orangensaft
    • 3dl Demi-Glace
    • Salz und Pfeffer
    • 1 EL St. Galler Kürbiskernöl

Venere-Risotto

    • 1 EL St. Galler Sonnenblumenöl
    • 1 Zwiebel
    • 200g Venere-Reis
    • 1dl Weisswein
    • 5dl Gemüsebrühe
    • Salz und Pfeffer
    • 30g St. Galler Mohnöl

Rezept für
4 Personen

Zubereitung
30 min.

Koch-/Backzeit
30 min.

Tipps
Die Ente kann auch mit einem Rindsfilet ersetzt werden.

Vernereristotto nicht unterschätzen, die Kochzeit ist 2mal so lange wie bei normalem Reis.

Kaltgepressten St. Galler Walnussöl ist eine gute Alterna­tive zum Mohnöl.

Gebratene Entenbrust

Entenbrüste parieren und Fett übers Kreuz einschneiden. WICHTIG: Fett für Sauce aufbewahren. Thymian zupfen, Knoblauchzehe schälen und hacken. Entenbrüste in kalte Pfanne legen und auf mittlerer Stufe braten bis das Fett knusprig ist, drehen und herausnehmen. Im Ofen bei 80 °C 15 min. garen, danach dünn gegen die Fasern aufschneiden und servieren.

Butternuss-Kürbis-Sauce

Butternuss-Kürbis schälen und in 1cm grosse Würfel schneiden. Zwiebel schälen und hacken. Das Fett von der Ente auf kleiner Stufe erhitzen, Zwiebel beigeben und 2 min. dünsten. Die Kürbiswürfel dazu geben und weitere 2 min. dünsten. Mit Orangensaft ablöschen und um 1/3 einkochen. Demi-Glace beigeben und ca. 45 min. um 2/3 einkochen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn nötig mit Roux abbinden. Am Schluss Kürbiskernöl beigeben, gut vermischen und anrichten.

Venere-Risotto

St. Galler Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel schälen, hacken und beigeben. Venere-Reis beigeben und 3 min. dünsten. Mit Weisswein ablöschen und einreduzieren. Gemüsebrühe beigeben und 25 min. sieden. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren St. Galler Mohnöl beigeben und untermischen.

Rezept und Bilder erstellt durch:

© St. Galler Öl | 2021