St. Galler Nusskernöl

CHF 14.80CHF 1'056.00

Das Edle vom «Olivenbaum des Nordens»

Das St. Galler Nusskernöl hat wegen seiner feinen, vielschichtigen Nuss­noten schon mehrere Degustations-Wettbewerbe gewonnen. Im Gegensatz zum Baumnussöl wird das Nusskernöl nur aus den geknackten Baumnüssen gepresst. Die Nüsse für das Nusskernöl werden mit viel Hingabe in der Behindertenwerkstätte Bucherwäldli in Oberuzwil geknackt und sortiert. Nur die besten Nusskerne werden zu St. Galler Öl weiterverarbeitet. So entsteht das Nusskernöl der Extraklasse.

Clear
inkl. MWST zzgl. Versandkosten h

Ölbeschreibung

Die Walnuss – in der Schweiz Baumnuss genannt – wurde durch die alten Römer auf die Alpennordseite gebracht. In den letzten zweitausend Jahren hat sich auf den Schweizer Bauernhöfen eine riesige genetische Vielfalt an Nussbäumen gebildet. Leider werden die kostbaren Nüsse aus wirtschaftlichen Gründen immer weniger genutzt.

Seit einigen Jahren sammeln nun die Ostschweizer Bauernfamilien die Baumnüsse und bringen sie zu uns nach Flawil. Dort werden sie schonend getrocknet. In der Behindertenwerkstätte Bucherwäldli in Oberuzwil werden die Baumnüsse geknackt und sortiert. Nur die besten Nusskerne werden dann in Flawil auf der «Nussöli» weiterverarbeitet. So entsteht das Nusskernöl der Extraklasse. Die handverlesenen Rohstoffe, deren Inhaltsstoffe und die sorgsame Verarbeitung machen dieses Öl zu einem der hochwertigsten Pflanzenöle überhaupt.

Unser Tipp

Das edle Nusskernöl wird häu­fig zum Verfeinern von war­men Gerichten verwendet, indem das Öl kurz vor dem Servieren darüber geträufelt wird. Zu unseren kulinarischen Favoriten gehört mit Nussöl übergossenes, warmes Toastbrot.

Das kaltgepresste St. Galler Nusskernöl ist ein Jahr haltbar.

Inhalt

Baumnuss. Kann Spuren von Haselnuss enthalten.
13 g Omega-3-Fettsäuren pro 100 g

Nährwerte pro 100ml

Energie 3370kJ (819kcal)
Fett, davon

gesättigte Fettsäuren

einfach ungesättigte Fettsäuren

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

91g

7g

19g

60g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0g

0g

Ballaststoffe 0g
Eiweiss 0g
Salz 0g

Glasnudeln

mit Tofu und Edamame

Edamame mit Yuzu

    • 1 Zwiebel
    • 1 Karotte
    • 1 gelbe Peperoni
    • 100g Austernseitlinge
    • 2 EL St. Galler Sojaöl
    • 20g Yuzusaft
    • 10g Sojasauce
    • 10g Mirin
    • 1 Zweig Koriander
    • 200g Edamame
    • Salz und Pfeffer

Glasnudeln

    • 50g Glasnudeln
    • wenig St. Galler Sojaöl

Tofu

    • 200g Tofu
    • 30g St. Galler Nusskernöl
    • 10g Sojasauce
    • 2g Koriandersamen
    • 1g Kubebenpfeffer

Rezept für
4 Personen

Zubereitung
15 min.

Koch-/Backzeit
10 min.

Tipps
Den Tofu marinineren und vakuumieren, so bekommt man ein wenig Geschmack in den Tofu.

Edamame mit Yuzu

Zwiebel schälen und hacken. Karotte schälen und in Julienne schneiden. Peperoni entkernen und in Streifen schneiden. Austernseitlinge in Streifen zupfen. St. Galler Sojaöl in einer Pfanne erhitzen und alles Gemüse beigeben, dann zugedeckt 3 min. dünsten. Yuzusaft, Sojasauce und Mirin beigeben. Koriander zupfen, hacken, beigeben und 3 min. sieden. Edamame blanchieren (2/3 kochen), abkühlen und beigeben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, heiss servieren.

Glasnudeln

Glasnudeln im Wasser 3 min. kochen und abschütten. St. Galler Sojaöl beigeben, mischen und heiss anrichten.

Tofu

Tofu in 4 Scheiben schneiden. St. Galler Nusskernöl in eine Schüssel geben. Sojasauce beigeben und mischen. Koriandersamen in eine Bratpfanne geben und rösten. Kubebenpfeffer beigeben, mitrösten, mörsern und der Nuss-Sojamischung beigeben. den Tofu marinieren (30 min.), mit Umluft 180°C für 10 min. backen und anschliessend direkt servieren.

Rezept und Bilder erstellt durch:

© St. Galler Öl | 2021