St. Galler Leinsamen

CHF 6.00

Unbehandelt und geröstet

Diese erlesenen Leinsamen stammen aus den Feldern von naturnah produzierenden Landwirten aus der Ostschweiz. Die Leinsamen können zum Verfeinern von verschiedenen Gerichten verwendet werden. Geröstet entfalten die Samen einen sehr feinen Geschmack. Die Leinsamen sind unbehandelt und enthalten keine Zusatzstoffe.

1 kg Leinsamen sind leider aktuell nicht verfügbar.

Clear
inkl. MWST zzgl. Versandkosten
Sku: N/A
h

Tagliatelle an Weissweinsauce

mit Frischkäse und Leinsamen

Sauce

    • 30g St. Galler Sonnenblumenöl
    • 1 Zwiebel
    • 2dl Weisswein
    • 3dl Rahm
    • 10g Gemüsebouillon-Paste
    • Salz und Pfeffer

Tagliatelle

    • 200g Hartweizendunst
    • 120g Eigelb

Zum Anrichten

    • 10g St. Galler Leinsamen
    • 1 Zweig Kerbel
    • 10g St. Galler Leinöl
    • 1 Glas Fürstenländer Frischkäse

Rezept für
4 Personen

Zubereitung
30 min.

Koch-/Backzeit
20 min.

Tipps
Leinsamen heiss verwenden. Durch das Erhitzen werden die Schleimstoffe der Samen gelöst, diese Binden die Sauce, deshalb die Sauce nicht zu dick machen.

Der Geschmack des Leinöls verbessert sich mit Milchprodukten.

Sauce

St. Galler Sonnenblumenöl in einer Saucenpfanne schmelzen. Zwiebel hacken, dem Öl beigeben und 5 min. dünsten. Mit Weisswein ablöschen und um 2/3 einkochen. Den Rahm beigeben und 30 min sieden und mixen. Dann die Gemüsebouillon-Paste beigeben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tagliatelle

Alles in Küchenmaschine gut vermischen, vakuumieren, 20 min. ruhen lassen. Teig gut durchkneten, mit Pastamaschine auswallen und in Tagliatelle schneiden. 2 min. im Salzwasser kochen, absieben, zur Sauce geben, schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten

St. Galler Leinsamen in einer Bratpfanne rösten. Frischkäse abtropfen und zusammen mit den Leinsamen über Tagliatelle verteilen. Mit Kerbel garnieren. Frisches Leinöl oder das Abtropföl vom Fürstenländer Fischkäse darüber geben und servieren.

Rezept und Bilder erstellt durch:

© St. Galler Öl | 2021