Salatsaucen & Mayonnaise

Nachdem 1626 das Benediktinerkloster Alt. St. Johann im gleichnamigen Toggenburger Dorf von einem Brand heimgesucht wurde, baute die Fürstabtei St. Gallen im 10 Kilometer entfernten Dorf Sidwald ein neues Kloster. Das Kloster war so einflussreich, dass der Dorfnamen schon bald zu Neu St. Johann umgetauft wurde. Im 17. Jahrhundert lebten dort noch rund ein Duzend Mönche. In Folge der Französischen Revolution wurde die Klostergemeinschaft aufgelöst. Seit über hundert Jahren beherbergt das Johanneum Menschen mit einer geistigen Behinderung oder einer Lernbehinderung – zurzeit sind es rund 220 Schüler, Jugendliche und Erwachsene.

Die Verpflegung der rund 300 Menschen erfolgt nach hehren Grundsätzen. Die Nahrungsmittel sollen – wo immer es möglich ist - aus der Region stammen. Dabei stehen das Wohl der Tiere, ökologisch sinnvolle und nachvollziehbare Produktionslinien bei pflanzlichen Nahrungsmitteln, kurze Transportwege und Mehrweggebinde im Vordergrund.
Nach diesen Grundsätzen produziert das Team von Küchenchef Sepp Hangartner nach alten überlieferten Rezepten seine einzigartigen Salatsaucen. Der Vertrieb der Salatsaucen erfolgt durch das Jungunternehmen „Klosterküche GmbH“ in Niederteufen. Entsprechend jung und frisch präsentieren sich die Salatsaucen aus der Klosterküche.
Die wichtigste Zutat in den Salatsaucen und Mayonnaise der Klosterküche ist das kaltgepresste St. Galler Rapsöl. Es enthält viel essentielle Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und natürliche Pflanzenwirkstoffe. Das Öl ist wegen seinem ausgezeichneten Geschmack und seiner vielen gesunden Inhaltsstoffe mehrfach national und international prämiert worden.

100% natürlich
6.90 CHF
100% natürlich
7.20 CHF
100% natürlich
6.90 CHF
100% natürlich
7.20 CHF
100% natürlich
7.20 CHF
Bekömmlichkeit und Genuss
7.50 CHF
aus kaltgepresstem St. Galler Rapsöl
3.90 CHF
Webseite www.webdesigner-profi.de