Gebratene Entenbrust

Gebratene Entenbrust

Gebratene Entenbrust

mit Butternuss-Kürbis-Sauce und Venere-Risotto

Gebratene Entenbrust

    • 4 Stk. Entenbrüste
    • 2 Zweige Thymian
    • 1 Stk. Knoblauchzehe

Butternuss-Kürbis-Sauce

    • ½ Butternuss-Kürbis
    • 1 Zwiebel
    • Fett von der Ente
    • 1dl Orangensaft
    • 3dl Demi-Glace
    • Salz und Pfeffer
    • 1 EL St. Galler Kürbiskernöl

Venere-Risotto

    • 1 EL St. Galler Sonnenblumenöl
    • 1 Zwiebel
    • 200g Venere-Reis
    • 1dl Weisswein
    • 5dl Gemüsebrühe
    • Salz und Pfeffer
    • 30g St. Galler Mohnöl

Rezept für
4 Personen

Zubereitung
30 min.

Koch-/Backzeit
30 min.

Tipps
Die Ente kann auch mit einem Rindsfilet ersetzt werden.

Venere-Ristotto nicht unterschätzen, die Kochzeit ist 2mal so lange wie bei normalem Reis.

Kaltgepresstes St. Galler Walnussöl ist eine gute Alternative zum Mohnöl.

Rezept und Bilder erstellt durch:

Gebratene Entenbrust

Entenbrüste parieren und Fett übers Kreuz einschneiden. Thymian zupfen. Knoblauchzehe schälen und hacken. Entenbrüste in kalte Pfanne legen und auf mittlerer Stufe braten bis das Fett knusprig ist, drehen und herausnehmen. Im Ofen bei 80 °C 15 min. garen, danach dünn gegen die Fasern aufschneiden und servieren.

WICHTIG: Fett für Sauce aufbewahren

Butternuss-Kürbis-Sauce

Butternuss-Kürbis schälen und in 1cm grosse Würfel schneiden. Zwiebel schälen, hacken. Fett von der Ente auf kleiner Stufe erhitzen, Zwiebel beigeben und 2 min. dünsten, Kürbiswürfel dazugeben und weitere 2 min. dünsten. Mit Orangensaft ablöschen und um 1/3 einkochen. 3dl Demi-Glace beigeben, um 2/3 einkochen (45 min.). Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn nötig mit Roux abbinden. 1 EL St. Galler Kürbiskernöl beigeben, gut vermischen, anrichten.

Venere-Risotto

St. Galler Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel schälen, hacken und beigeben. Venere-Reis beigeben und 3 min. dünsten. Mit Weisswein ablöschen und einreduzieren. Gemüsebrühe beigeben und 25 min. sieden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. St. Galler Mohnöl kurz vor dem Servieren beigeben und untermischen.

© St. Galler Öl | 2021